Betreuung im Trauerfall

Nach Ihren Wünschen

Als Bestatter betreuen wir Sie im Trauerfall auf vielfältige Weise. Und übernehmen grundsätzlich alle Aufgaben für Sie: von der Abholung und Versorgung des Verstorbenen bis hin zur Planung und Organisation der Trauerfeier und Beisetzung. Gerade im Rahmen der Organisation einer Erd-, Feuer-, See-, Natur-, oder Diamant­bestattung gibt es unzählige Wege, wie Sie Abschied nehmen können. Hierzu beraten wir Sie umfassend.

Einen ersten Überblick über unsere Bestattungs­leistungen gibt Ihnen die nachfolgende Liste. Im persönlichen Beratungs­gespräch legen wir dann gemeinsam fest, welche Leistungen Sie in Anspruch nehmen möchten.

 

MEMORIS® Bestattungsleistungen im Überblick

  • Ausführliche Beratung inklusive Kosten­voranschlag
  • Organisation und Durchführung von Trauerfeiern und Beisetzungen in ganz Deutschland
  • In- und Auslands­überführungen
  • Hygienische und kosmetische Versorgung der Verstorbenen
  • Thanatopraktische Versorgung bei Bedarf
  • Breites Angebot an Särgen, Urnen, Bestattungs­wäsche und Zubehör
  • Terminabsprachen mit Kirchen, Friedhöfen und Dienstleistern
  • Gestaltung der Trauerfeier inklusive Blumen, Dekoration und Musik
  • Vermittlung von kirchlichen und weltlichen Trauerrednern sowie von Floristen und Musikern
  • Organisation des Trauerkaffees
  • Vermittlung von Steinmetzen und Grabpflegediensten
  • Gestaltung und Druck von individuellen Traueranzeigen und Danksagungen
  • Anfertigung von Erinnerungs­schmuck
  • Trauerbegleitung vor, während und nach der Bestattung
  • Beurkundung des Sterbefalls und sämtliche Behördengänge
  • An- und Abmeldungen bei Versicherungen, Rententrägern, Ämtern und Dienstleistern
  • Hilfe bei der Beschaffung sämtlicher Dokumente
  • Antrag auf Renten­vorschuss­zahlung und Hinterbliebenen­rente
  • Anträge für Versicherungs­leistungen
  • Online-Abmeldungen und digitale Nachlass­verwaltung
  • Umfassende Beratung zur Bestat­tungs­vorsorge

Im Trauerfall

Erste Schritte & wichtige Dokumente

Bei einem Sterbefall in der eigenen Wohnung, informieren Sie bitte zunächst den Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschafts­dienst, um eine Todes­bescheinigung zu erhalten.

Melden Sie sich dann bei uns, damit wir besprechen, wann wir den Verstorbenen abholen und wie es danach weitergeht. Sie können uns Tag und Nacht anrufen!

Diese Unterlagen benötigen wir

  • Todesbescheinigung
  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Bei Ledigen: Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Bei Verheirateten: Familienstammbuch, Heirats- / Lebens­partnerschafts­urkunde
  • Bei Geschiedenen:
    Scheidungsurteil mit Rechtskraft­vermerk
  • Bei Verwitweten:
    Sterbeurkunde des Partners
  • Rentennummer/n
  • Gesundheitskarte der Krankenkasse
  • Ggf. Versicherungspolicen
  • Ggf. vorhandener Bestattungs­vorsorge­vertrag

Trauermusik

Mehr als tausend Worte

Trauermusik drückt Gefühle aus, wenn Worte fehlen, und weckt Erinnerungen an ein vergangenes Leben. Doch welche Trauermusik soll zum Abschied auf der Trauerfeier gespielt werden? An dieser Stelle haben wir Ihnen als Inspiration eine Auswahl an Hörproben klassischer, internationaler und deutscher Trauermusik zusammengestellt. Einfach Trauermusik-Proben anhören und Ihre Lieblingsstücke notieren. Wir spielen die Titel über unsere hochwertige Anlage oder arrangieren auf Wunsch auch Live-Darbietungen von Musikern für Sie.

Bestattungs­kosten

Wir haben Ihr Budget im Blick

Die Höhe der Bestattungskosten ist von vielen Faktoren abhängig. Grundsätzlich gilt, dass die Summe entscheidend von Ihren persönlichen Wünschen für Trauerfeier und Beisetzung abhängt. Deshalb nennen wir keine Pauschalpreise, sondern sprechen zunächst ausführlich mit Ihnen über Ihre Vorstellungen. Gemeinsam schauen wir dann, wie sich diese mit Ihrem Budget umsetzen lassen – und selbstverständlich erhalten Sie dann auch einen detaillierten Kostenvoranschlag von uns.

Grundsätzlich lassen sich die Kosten in drei Bereiche unterteilen:

  • Unsere Bestattungsleistungen, inklusive Kauf eines Sarges und gegebenenfalls einer Urne.
  • Öffentliche und kirchliche Gebühren, also zum Beispiel Kosten für die Ausstellung der Sterbeurkunde und für die Grabstelle des jeweils ausgewählten Friedhofs oder Beisetzungsortes.
  • Auslagen für weitere Dienstleister, wie etwa Floristen, Redner, Musiker. In diesen Bereich fallen auch die Kaffeetafel und die Schaltung der Traueranzeige in der Tagespresse.

Bestattungs­arten

Klassische Erd­bestattung und Alternativen

Wenn Sie einen Angehörigen zu Grabe tragen, stehen Sie zunächst einmal vor der Frage, ob Sie eine Bestattung im Sarg oder eine Kremation mit anschließender Urnenbeisetzung wünschen. Bei der anschließenden Wahl einer letzten Ruhestätte, die ja zugleich Ihr persönlicher Gedenkort ist, haben Sie vielfältige Möglichkeiten:

Erd­bestattung

Für die klassische Erdbestattung im Sarg stehen auf den meisten Friedhöfen in Deutschland Wahl- und Reihengräber zur Verfügung. Der wesentliche Unterschied: Nur beim Wahlgrab können Sie die Lage auf dem Friedhof selbst bestimmen und die festgeschriebene Ruhezeit verlängern.

Feuer­bestattung

Bei einer Feuerbestattung haben Sie weitere Alternativen, zum Beispiel Urnenwände (Kolumbarien), aber auch pflegefreie Gemeinschaftsgrabfelder, die je nach Friedhof vom einfachen Rasengrab bis hin zu aufwendig gestalteten und gärtnerisch betreuten Anlagen reichen können.

See­bestattung

Die Seebestattung findet in ausgewiesenen Gebieten der Nordsee, der Ostsee oder auf einem der Weltmeere statt. Die Familie kann der Zeremonie auf See beiwohnen, aber auch „stille“ Beisetzungen sind möglich. In einer Seekarte werden die Koordinaten des Beisetzungsortes markiert.

Die letzte Ruhestätte

In Braunschweig, Salzgitter & Umgebung

Weitere Informationen zu den Beisetzungsmöglichkeiten auf dem von Ihnen gewünschten Friedhof sowie zu unterschiedlichen Bestattungsformen außerhalb klassischer Friedhöfe geben wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Kommen Sie einfach auf uns zu – wir beraten Sie ausführlich.

Braunschweig: ☎ 0531 - 707 28 77
Salzgitter: ☎ 05341 - 30 130 80

Wald- & Natur­bestattung

In speziellen Bestattungswäldern, die es fast überall in Deutschland gibt, sind Urnenbeisetzungen am Fuße eines Baumes möglich. Auch einige Friedhöfe bieten diese Bestattungsform an. Zudem gibt es Friedhöfe mit Aschestreuwiesen. Das Verstreuen der Asche erfolgt jedoch in der Regel anonym.

Diamant­bestattung

Die Diamantbestattung gehört zu den exklusivsten Bestattungs­arten. Dabei formt unser Partner Algordanza in einem aufwendigen Verfahren und mit dem richtigen Schliff einen Teil der Kremations­asche zu einem funkelnden Diamanten. Ein unvergängliches Erinnerungsstück und ein einzigartiges Symbol der Liebe.

MEMORIS® Tipp

Viele Menschen haben eine klare Vorstellung davon, wie sie später einmal bestattet werden möchten. Umso wichtiger ist es, mit seinen Lieben darüber zu sprechen, wie man sich die eigene letzte Reise vorstellt – und auch, was man gar nicht möchte. Mit diesem Wissen werden Angehörige entlastet und können mit der sorgfältigen Auswahl einer geeigneten Ruhestätte einem Verstorbenen die letzte Ehre erweisen.